Aktuelles/Termine



PflegeForum: Bedürfnisorientierte Kommunikation - Eine Chance für Profis und Patienten
Mittwoch, 15. August 2018 | 14:30 - 17:30 Uhr
Klinikum Oldenburg, Med. Ausbildungszentrum, Brandenburger Str. 19

Im Jahr 2018 widmen wir uns im PflegeForum unter der Überschrift "Professionalität im Dilemma der Abhängigkeiten" der besonderen Konstellation, dass Pflegebedürftige abhängig von den sie Versorgenden sind. Die Begegnungen finden nicht auf Augenhöhe statt. Die Pflegenden und Betreuenden befinden sich schnell in einem Dilemma. Die Tätigkeit kann durchaus schwierig sein. So manches Verhalten wird als herausfordernd erlebt, laut Anspruch soll professionell damit umgegangen werden. (Wie) funktioniert das in der Praxis?
Mit dem Fokus der bedürfnisorientierten Kommunikation wird die Pädagogin und Mediatorin Gisela Niemöller-Fietz die Teilnehmenden ins Thema einführen. Sie wird sowohl auf die sprachliche Beziehung der Profis untereinander eingehen als auch die Kommunikation mit den PatientInnen / BewohnerInnen. Explizit geht Frau Niemöller-Fietz dabei auch auf die gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg ein. In moderierten Kleingruppen werden anschließend eigene Erfahrungen reflektiert und erörtert.

Nähere Informationen HIER oder über regine.harms@versorgungsnetz-gesundheit.de.



Ausstellung "Holz – Papier – Leben"
Ab 17. August 2018 (bis 23. November 2018)
Stiftung Evangelischer Hospizdienst, Haareneschstr. 62a, 26121 Oldenburg

"Holzschnitte und Multiples" von Sabine Kortenhaus zeigt die Stiftung Ambulanter Hospizdienst in ihren Räumlichkeiten. Die Ausstellung ist frei zugänglich montags bis freitags von 9:00 – 12:00 Uhr sowie nach Absprache.

Ausstellungseröffnung: Freitag 17. August, 19 Uhr



Aktionstag "Oldenburg rettet Leben"
Samstag, 18. August 2018 | 11:00 - 15:00 Uhr
Schlossplatz, Innenstadt Oldenburg

"Oldenburg rettet Leben" ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen Malteser Hilfsdienst, Johanniter Unfallhilfe, Feuerwehr Oldenburg, Großleitstelle Oldenburger Land, Deutsches Rotes Kreuz KV Oldenburg Stadt, Polizei Oldenburg und Klinikum Oldenburg.

Am Aktionstag geht es auf dem Schlossplatz Oldenburg konkret um folgende Fragen: Wie können Ersthelfende und Laien aller Altersgruppen die Rettungskette starten? Was ist zu tun, bis der Rettungswagen eintrifft? Wie führe ich eine Herzdruckmassage durch? Alle Akteure laden in ihren Themen-Pavillons zu Mitmachaktionen ein. Folgende Aktionen werden angeboten und parallel auf eine Großleinwand übertragen: Alarmierungs-App / Erlebnis-Pavillons / Rettungs- und Aktionsfläche / Rettungswagen-Erkundung / Überschlagsimulator der Polizei / 40-Tonnen-Kran mit Gondel / Interviews mit Notfall- und Rettungsexpertinnen und -experten

Nähere Informationen finden Sie HIER.



Vorbereitungsgruppe PflegeForum
Mittwoch, 22. August 2018 | 16:00 - 17:30 Uhr
Evangelische Altenpflegeschule, Artillerieweg 37

Wir bereiten in einer interdisziplinären Arbeitsgruppe die PflegeForen vor. Bei diesem Termin geht es um die konkrete Vorbereitung des PflegeForums im November. Jahresthema 2018: "Professionalität im Dilemma der Abhängigkeiten"(Abhängigkeiten zwischen Pflegenden/Betreuenden und den Personen, die im Rahmen ihrer Versorgung von jenen abhängig sind).
Interessierte Personen sind willkommen.

Nähere Informationen: regine.harms@versorgungsnetz-gesundheit.de



Lesung "Wie mein Vater starb"
Donnerstag, 30. August 2018 | 19:00 Uhr
Stiftung Evangelischer Hospizdienst, Haareneschstr. 62a, 26121 Oldenburg

Frau Dr. Dr. Myriam Witt nähert sich mit ihrem Buch dem Tabuthema Sterben auf eine persönliche Weise. Sie erzählt in einer exemplarischen Geschichte, wie Betroffene, Angehörige und Ärzte sich mit dem Thema auseinandersetzen. Ich-Erzählerin ist die 30-jährige Lena, die ihren Vater allein durch die Stationen einer Herzoperation begleitet, die zu Komplikationen führt. Bald stellt sich die Frage, ob es eine Alternative gibt zu der Perspektive eines unerträglichen Weiterlebens, wie es die moderne Apparatemedizin ermöglicht. Jeder wünscht sich ein friedliches Ende seines Lebens, bei dem das Menschliche im Mittelpunkt steht. Dieses Buch will dazu beitragen, es nicht aufzugeben und sich zurechtzufinden zwischen ethischen, juristischen und medizinischen Fragen.

Nähere Informationen HIER.



Regionalkonferenz Gesundheitswirtschaft Nordwest e.V.
Montag, 17. September 2018 | 12.00 Uhr
Akademiehotel Rastede, Oldenburger Str. 118, 26180 Rastede

Regionalkonferenz Gesundheitswirtschaft Nordwest e.V.
HIERARCHIEN IM UNTERNEHMEN – mit Strukturen von Vorgestern auf dem Weg in die Welt von morgen?

Nähere Informationen HIER.



Infoveranstaltung "Photonen, Protonen, Illusionen? Strahlentherapie erklärt: angstfrei in die Therapie"
Mittwoch, 26. September 2018 | 19:00 – 20:30 Uhr
Pius-Hospital, Cafeteria im Atrium

Im Rahmen dieser Infoveranstaltung wird anschaulich erklärt, wie das Therapieverfahren funktioniert, wie es geplant wird und was dabei im Körper passiert. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit, eines der hochmodernen Geräte zu besichtigen.

Nähere Informationen HIER.



PDL-Austausch Pflegedienste und Krankenhäuser
Dienstag, 12. März 2019 | 15:30 - 17:00 Uhr
Pflegedienst immerda, Ammerländer Heerstr. 163, 26129 Oldenburg

Zu diesem jährlichen Austausch folgt einige Wochen vor dem Termin eine Tagesordnung.

Nähere Informationen bei: regine.harms@harms-qg.de



Austausch Oldenburger Heime und Krankenhäuser
Mittwoch, 19. Juni 2019 | 15:30 - 17:00 Uhr
Gertrudenheim, Friesenstr. 27, 26121 Oldenburg

Zu diesem jährlichen Austausch zwischen Oldenburger Heimen und Sozialdiensten der Krankenhäuser wird einige Wochen vorher schriftlich eingeladen. Vorschläge für Tagesordnungspunkte können gerne eingereicht werden.

Nähere Informationen: regine.harms@versorgungsnetz-gesundheit.de.



Ergebnisse der Informationsveranstaltung "Wegweisend!
Orientierungshilfen für Pflege in Oldenburg

Am 25. September 2013 wurde im Alten Landtag eine Informationsveranstaltung mit Zukunftswerkstatt durchgeführt. Über 80 Interessierte haben sich informiert und haben vor allem Ideen gesammelt, wie Beratung in Oldenburg zukünftig aussehen soll. Eine Fotodokumentation der Ergebnisse finden Sie HIER.