(Newsletter 06/2011)

„Eng zusammenarbeiten!“

Interview mit Oldenburgs neuer Sozialdezernentin Dagmar Sachse



Frage:
Wie fühlen Sie sich nach den ersten fünfundzwanzig Tagen nach der Amtseinführung?

Sachse:
In meinem ersten Monat hier in Oldenburg habe ich viele Menschen und Einrichtungen kennengelernt und mich über wichtige Themen informiert. Es freut mich sehr, dass mir eine große Offenheit und viel Bereitschaft für eine gute und intensive Zusammenarbeit begegnet sind.



Frage:
Welche Schwerpunkte möchten Sie für Ihren Verantwortungsbereich setzen?

Sachse:
Neben den ohnehin schon großen Aufgaben in dem kostenintensivsten Dezernat der Stadt Oldenburg möchte ich in den nächsten Jahren bei drei Themen Akzente setzen, bzw. mit allen Beteiligten gemeinsame Strategien entwickeln. Das sind die Themen Bildung, Älter werden in Oldenburg und Inclusion.



Frage:
Können Sie schon etwas für den Bereich Gesundheit sagen?

Sachse:
Die Themen Älter werden in Oldenburg und Inclusion sind unmittelbar verknüpft mit dem Bereich Gesundheit. Es gibt in der Stadt - so jedenfalls mein erster Eindruck - viele Beratungsangebote und Facheinrichtungen. Für beide Themen sind zukunftsorientierte Ziele und gemeinsame Handlungsstrategien zu beschreiben.



Frage:
Sie erleben zurzeit eine lebhafte Diskussion zum Thema "Demografischer Wandel in Oldenburg" - wie ist Ihre Haltung?

Sachse:
Die demographische Entwicklung in Oldenburg ist geprägt von zwei Schwerpunkten. Im Unterschied zu vielen anderen Städten nimmt die Zahl der Kinder und Jugendlichen in Oldenburg nicht in dem Maße ab, wie viele Bevölkerungsprognosen das vorher gesagt haben. Gleichzeitig wird die Gesellschaft immer älter. Beide Gruppen verdienen große Aufmerksamkeit.



Frage:
Wir haben Ihnen unsere Vereinsziele und wichtige Projekte vorgestellt - wie werden Sie unsere Ziele fördern? Können wir unseren Mitgliedern eine Botschaft von Ihnen übermitteln?

Sachse:
Mit Frau Wick und Herrn Dr. Pommer vom Versorgungsnetzwerk Gesundheit habe ich ein sehr konstruktives Gespräch geführt, in dem wir vereinbart haben, in den beschriebenen Themenfeldern eng zusammen zu arbeiten. Sicherlich müssen dazu in Gesprächen noch viele Details geklärt werden.