Links

Das Versorgungsnetz Gesundheit übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte der verlinkten Internetseiten (vgl. Hinweis im Impressum). Vorschläge zu weiteren Links sind möglich, jedoch werden diese ausschließlich durch Vorstandsbeschluss aufgenommen und die Beschlüsse sind nicht anfechtbar.



ALTER

www.aktion-demenz.de
Aktion Demenz ist eine deutschlandweite bürgerschaftliche Initiative, die sich als Netzwerk versteht. Das Ziel ist, Mitbürgerinnen und Mitbürger dafür zu gewinnen, sich für Wohlergehen und gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Demenz und ihrer Begleiter zu engagieren.In Kooperation mit anderen Initiativen und Organisationen will Aktion Demenz vor allem durch zivilgesellschaftliches Engagement zu einer Verbesserung der Lebensbedingungen von Menschen mit Demenz beitragen.Ein Kernanliegen ist dabei die Beseitigung der Stigmatisierung von Demenz.

www.aktiv-im-alter.de
Hier wird das Programm "Aktiv im Alter" der Bundesregierung vorgestellt. Beschrieben werden vielfältige Projekte, die das Ziel verfolgen, die Bedingungen für das Engagement älterer Menschen weiter zu verbessern.Vor allem die Kommunen könnten künftig einen noch besseren Rahmen schaffen, damit engagierte Seniorinnen und Senioren weitere attraktive Projekte nach ihren Vorstellungen aufbauen können.

www.demenz-leitlinie.de
Diese Internetseite ist eine leitlinienorientierte (d.h. wissenschaftlich fundierte) Informationsplattform zum Thema Demenz für Betroffene und Angehörige, Pflegende sowie ÄrztInnen, wobei die Inhalte der drei Bereiche speziell auf die einzelnen Gruppen zugeschnitten sind. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) im Rahmen der Initiative "Leuchtturmprojekt Demenz" gefördert.

www.deutsche-alzheimer.de
Informationen rund um das Thema Demenz (Schwerpunkt Alzheimer), hilfreiche Tipps und Adressen. Eine online-Beratung ist möglich und es können Informationsmaterialien bestellt werden.

www.kda.de
Das KDA (Kuratorium Deutsche Altershilfe) entwickelt Lösungskonzepte und Modelle für die Arbeit mit älteren Menschen und hilft, diese in der Praxis umzusetzen. Dazu gibt es zahlreiche Veröffentlichungen heraus, berät Einrichtungen und bietet Fortbildungen an. Außerdem führt das KDA Projekte durch, u.a. AKEL: Aus Kritischen Ereignissen Lernen (www.kritische-ereignisse.de). AKEL ist ein on-line-Berichts- und Lernsystem zu Fehlern in der Altenpflege.



BERATUNG / INFORMATION

www.aekn.de
Homepage der Ärztekammer Niedersachsen mit Patienteninformationen, Servicebereich und einem medizinischen Lexikon.

www.arztbibliothek.de
Die elektronische ARZTBIBLIOTHEK ist das medizinische Wissensportal der deutschen Ärzteschaft, getragen von Bundesärztekammer und Kassenärztlicher Bundesvereinigung. Für Patienten und interessierte Bürger bietet die Arztbibliothek Informationen in verständlicher Sprache zu den wichtigsten Erkrankungen und Behandlungen, zum Beispiel die Patientenversionen der Nationalen Versorgungsleitlinien.

www.bmg.bund.de
Informationen des Bundesministeriums für Gesundheit zum Ministerium und zu den Bereichen Gesundheit, Pflege, Prävention sowie Drogen und Sucht. U.a. gibt es eine Glossar und einen Publikationsservice, bei dem viele Broschüren kostenlos bestellt werden können.

www.bzga.de
Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung informiert zu sehr vielen Themen, bietet Hinweise auf weiterführende Adressen und Informationen an und hat eigene Publikationen im Angebot (viele kostenlos).

www.faktencheck-gesundheit.de
Internetseite der Bertelsmann-Stiftung mit Fakten und Informationen rund um das Thema Gesundheit. Schwerpunkte sind: "Fakten zum Gesundheitswesen", "Tipps und Hilfen für Patienten", "Themenportale". Für die Vermittlung der Beiträge wurde Eckart von Hirschhausen beteiligt. So gibt es einen "Befunddolmetscher" zum leichteren Verständnis von medizinischen Befunden.

www.geminie-online.de
Das Portal ermöglicht die gezielte Recherche nach Gesundheitsdienstleistern anhand der Kriterien: Standort, Fachgebiet und Sprachkenntnis (47 Sprachen). Als zusätzlichen Service enthält das Internetportal eine Sammlung mit Weblinks zu fremdsprachigem Informationsmaterial und wichtigen Ansprechpartnern auf Bundes- und Landesebene in den Bereichen Gesundheit, Migration und Integration. Herausgeber ist die Landesvereinigung Gesundheit, Niedersachsen und die Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen.

www.gesundheitsinformation.de
Das IQWiG (Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen) versteht sich als wissenschaftliche Informationsquelle für die Öffentlichkeit sowie für Ärztinnen und Ärzte, Leistungserbringer im Gesundheitswesen, Konsumenten und andere Interessierte. Es fungiert als Herausgeber von evidenzbasierten medizinischen Informationen für Bürgerinnen, Bürger, Patientinnen und Patienten, bietet aber keine individuelle Patientenberatung an. In einer A-Z - Liste werden zahlreiche Themen von "Abnehmen" bis "Zwangsstörungen" allgemeinverständlich (schulmedizinisch) dargestellt. Ein Newsletter kann abonniert werden.

www.gesundheit.uni-hamburg.de
Die hier bereitgestellten Informationen und Angebote sollen helfen, medizinische Informationen besser zu verstehen und sich gut informiert an Behandlungsentscheidungen zu beteiligen.

www.gkv-spitzenverband.de/Versicherte.gkvnet
Internetseite des Spitzenverbandes der gesetzlichen Krankenkassen mit weiterführenden Service- und Beratungsangeboten, Informationen zu Zuzahlungen sowie Suchmaschinen für Kliniksuche bzw. Pflegesuche.

www.kbv.de
Homepage der Kassenärztlichen Bundesvereinigung. Auf der linken Seite befindet sich ein Button „Patienteninformationen“ mit mehren Serviceangeboten.

www.krebshilfe.de
Seite der Deutschen Krebshilfe mit umfangreichen Informationen und Bestellmöglichkeit.

www.kvn.de
Internetseite der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen. Unter dem Button „Patienten & Bürger“ befinden sich u.a. Gesundheitsinformationen, Informationen zu Beschwerdemöglichkeiten oder Hinweise zu Selbsthilfegruppen und zur Patientenbeteiligung.

www.mds-ev.de
Auf der Seite des Medizinischen Dienstes des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen befinden sich u.a. die MDK-Qualitätsprüfungsrichtlinien für MDK-Prüfungen im ambulanten und stationären Bereich oder ausführliche Informationen zu den Pflegenoten.

www.patientenbeauftragte.de
Die Aufgabe der Patientenbeauftragten ist es, den Patientenschutz und die Patientenrechte weiter auszubauen. Auf der Internetseite sind neben weiterführenden Informationen Antworten auf häufig gestellte Fragen zu finden, außerdem beantwortet sie / ihr Team direkt Fragen von BürgerInnen.

www.patienten-information.de
Serviceseite der Bundesärztekammer und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung zu Fragen wie: Was bedeutet diese Erkrankung für mich? Welche Behandlung kommt für mich in Frage? Welche Rechte habe ich als Patientin und Patient? Wie werden medizinische Leistungen abgerechnet? Warum muss ich für manche Leistungen selber zahlen? Was kann ich von einer guten Arztpraxis erwarten (Checkliste!)? Wo finde ich einen Arzt in meiner Nähe?

www.pflege-ndz.de
Das Norddeutsche Zentrum zur Weiterentwicklung der Pflege stellt auf seiner Internetseite u.a. Projekte, Veranstaltungen und Veröffentlichungen vor. Unter Projekten finden sich z.B. eine kultursensible Pflegedatenbank oder ein online-Portal zu Gewalt in der Pflege.

www.rehadat.de
Diese Seite bietet ein Informationssystem zur beruflichen Rehabilitation mit mehreren Datenbanken. Die Datenbanken werden laufend aktualisiert und umfassen die Bereiche Hilfsmittel, Praxisbeispiele, Literatur, Forschung, Recht, Adressen, Werkstätten und Seminare

www.soziales.niedersachsen.de
Die Internetseite des Niedersächsischen Landesamtes für Soziales, Jugend und Familie stellt ausführliche Informationen sowie Antragsformulare zur Verfügung. Themen sind bspw. "Schwerbehinder-te Menschen" oder unter "Soziales und Gesundheit": Soziales Entschädigungsrecht, Beratungsmöglichkeiten oder Heimrecht.

www.unabhaengige-patientenberatung.de
Auf der Seite werden die 22 regionalen Beratungsstellen vorgestellt, es ist aber auch eine online-Beratung möglich. Die Beratungsstellen gelten (trotz Finanzierung aus Mitteln der Krankenkassen auf Grundlage des § 65b SGB V) als unabhängige Lotsen durch das Gesundheitswesen, die Beratung ist kostenlos.

www.uni-hohenheim.de/wwwin140/info/info.htm
Die Seite beinhaltet ein Ernährungsinformationssystem der Universität Hohenheim. Darauf sind u.a. Informationen rund um Ernährung und Gesundheit enthalten sowie Links zu anderen Seiten rund um Ernährung.

www.wernerschell.de
Herr Schell ist ein Dozent im Sozialrecht, hat u.a. Bücher dazu veröffentlicht. Seine Internetseite umfasst einen Rechtsalmanach, die Rubrik Patientenschutz, Pflege und Sozialmedizin, ein Forum sowie ausführliche, tagesaktuelle Informationen zu Fernseh- und Radiobeiträgen, Zeitschriftenartikeln und Büchern zu den Themen. Ein Newsletter kann abonniert werden.

www.zkn.de
Die Zahnärztekammer Niedersachen hat auf Ihrer Homepage unter der Rubrik „Patienten“ den Hinweis „Behindertenhilfe“. Dort ist eine für Niedersachsen nach Orten sortierte Adresssammlung eingestellt, in der für behinderte Menschen geeignete Zahnärztinnen und Zahnärzte aufgeführt sind - auch solche, die Haus- und Heimbesuche durchführen.

Das kultursensible Krankenhaus
Unter dem Titel "Das kultursensible Krankenhaus - Ansätze zur interkulturellen Eröffnung" ist von der Bundesintegrationsbeauftragten eine Broschüre herausgegeben worden. Diese Broschüre kann kostenlos unter dem oben stehenden Link heruntergeladen werden.
Zentrales Element des Praxisratgebers sind die vielen Praxisbeispiele, die sehr deutlich demonstrieren wie die interkulturelle Öffnung eines Krankenhauses umgesetzt werden kann. Darüber hinaus geht die Broschüre auf die Steuerung und nachhaltige Sicherung der interkulturellen Öffnung eines Krankenhauses ein. Die Broschüre richtet sich an alle Krankenhäuser und Fachbereiche, von der Leitungsebene in Verwaltung, Pflege und Ärztlichem Dienst bis hin zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf den Stationen, die tagtäglich mit Menschen unterschiedlicher Herkunft zu tun haben.



SELBSTHILFE

www.bag-selbsthilfe.de
Die Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe hat auf ihrer Seite zahlreiche Selbsthilfeverbände aufgeführt, ein Literaturverzeichnis, Informationen zur Hilfsmittelversorgung und vieles mehr.

www.bekos-oldenburg.de
Beratungs- und Koordinationsstelle für Selbsthilfegruppen e.V. (BeKoS). Information und Beratung über Möglichkeiten der Selbst- und Fremdhilfe sowie individuelle Unterstützung