Qualität durch Vernetzung:
Kommunikation - Kooperation - Koordination

Aktuelles

Hier finden Sie alle aktuellen Termine. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Death-Café – Wie verrückt ist das denn?

„Komm großer schwarzer Vogel“…
Über das eigene Sterben reden? Sich überlegen, wie die eigene Trauerfeier aussehen könnte, den Sarg selber gestalten wollen… Wie geht das denn? Bei Tee und Kuchen und mit genug Menschen rundherum, die man (noch) nicht kennt! In ganz besonderer Atmosphäre, in kleinen moderierten Gesprächsgruppen, bei Kaffee, Tee und Kuchen wird am Sonntagnachmittag in der Exerzierhalle gemeinsam über all das gesprochen, was uns individuell zu Sterben, Tod und Trauer interessiert. Es wird keine akute Krisen- oder Trauerbegleitung geleistet.
Einladende sind Lucia Loimayr-Wieland von der Stiftung Ambulanter Hospizdienst und Gesine Geppert von der Sparte 7 vom Staatstheater Oldenburg.

Nähere Informationen HIER (https://hospizdienst-oldenburg.de/images/veranstaltungen/jahresprogramm_shd_2020_web.pdf)

Ort: Exerzierhalle, Johannisstr. 6, 26121 Oldenburg

Vortrag „Neue Krebsvorsorge bei Frauen“

Bei der Krebsvorsorge für über 35jährige Frauen gibt es ab 2020 eine Veränderung: der Pap-Abstrich vom Gebärmutterhals wird durch einen sogenannten HPV-Test ergänzt. Mit diesem speziellen Test lassen sich Humane Papillomviren (HPV) am Muttermund nachweisen – jene Viren also, die Gebärmutterhalskrebs verursachen können. Bei unauffälligem Befund wird der Krebsabstrich dann nur noch alle drei Jahre durchgeführt.

Warum sich diese Änderung in der Krebsvorsorge ergeben hat, was Sie bei Ihrer jährlichen Vorsorgeuntersuchung wissen sollten und ob ein Test alle drei Jahre reicht, erklärt Frau Dr. Schild-Suhren vom Klinikum Oldenburg an diesem Abend.
Nähere Informationen HIER  (https://www.klinikum-oldenburg.de/de/oeffentlichkeit/gesundheitshaus/themen/neue_krebsvorsorge_bei_frauen.html)

Ort: Klinikum Oldenburg, Kinderklinik, Herzogin-Ameli-Saal, An den Voßbergen

Neujahrsempfang Versorgungsnetz Gesundheit und DemnenzNetz Oldenburg

Mittlerweile traditionell findet der Neujahrsempfang vom Versorgungsnetz Gesundheit mit dem DemenzNetz Oldenburg im Thaeter Laboratorium statt. Begonnen wird mit einem Sektempfang, dann dürfen sich alle auf das neue Stück "Begegnungen am Ende der Welt" freuen.
Die Einladung mit Anmeldehinweisen finden Sie HIER

Ort: Theater Laboratorium, Oldenburg

Gesprächskreis ‚Gemeinsam Leben mit Krebs‘ (Kopie)

Eine Krebsdiagnose stellt für jeden Menschen einen deutlichen Lebenseinschnitt dar. Doch nicht nur der Patient selbst, auch Angehörige und Freunde sehen sich vielfach mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Um den Austausch unter Betroffenen zu fördern und Hilfestellung zu geben, lädt der Psychoonkologische Dienst im Pius-Hospital einmal im Monat zu einem Gesprächskreis ein. Das Angebot steht allen Patientinnen und Patienten offen, unabhängig davon, ob sie im Pius-Hospital in Behandlung sind oder waren. Der Gesprächskreis widmet sich jeden Monat einem bestimmten Schwerpunktthema.

Gastgeberinnen: Birgitt Wilken-Spille und Martina Ihlefeld

Anmeldung erwünscht über psychoonkologie@pius-hospital.de

Infoabend / Gesprächskreis für Endometriose-Patientinnen (Kopie)

Das Endometriosezentrum im Pius-Hospital lädt zum monatlichen Gesprächskreis für Endometriosepatientinnen ein. Ein ärztliches Mitglied aus der Universitätsklinik für Gynäkologie begleitet die Treffen und steht den Teilnehmerinnen mit hilfreichen Informationen zur Seite.
Anmeldung ist nicht erforderlich, nähere Informationen HIER  (Flyer hinterlegen)

Ort: Besprechungsraum in der Cafeteria, Georgstr. 12, 26121 Oldenburg Pius-Hospital,

Fachtagung TADEA „All inclusive - da geht noch was“

Alle zwei Jahre veranstaltet die Stiftung Ambulanter Kinderhospizdienst die Fachtagung TADEA - den Tag der Kinderhospizarbeit, 2020 bereits zum siebten Mal. Dieser Tag ist gegliedert in Vorträge und parallele Foren. 2020 hat sich der Schwerpunkt „All inclusive - da geht noch was!“ herauskristallisiert. Das komplette Programm befindet sich auf der Webseite unter: www.hospizdienst-oldenburg.de/tadea2020 . Offen ist TADEA für: Ehren- und hauptamtlich Mitarbeitende im Hospiz- und Palliativbereich, Interessierte aus Bildungseinrichtungen und dem Sozial- und Gesundheitswesen.

Anmeldung ist erforderlich

Ort: Alter Landtag, Oldenburg

7. Interdisziplinärer Qualitätszirkel Geriatrie

Im Nachgang zum 6. Qualitätszirkel Geriatrie entstand die Idee, am Thema 'Dysphagie' weiterzudenken und auf ein zu gründendes 'Dysphagie-Netzwerk' im Ammerland mit Anknüpfung nach Oldenburg und Ostfriesland hinzuarbeiten.

Wir wollen die Methodik des 'World-Cafe' nutzen, damit sich alle Teilnehmer mit ihren Wünschen und Ideen einbringen können.

Nützen Sie bitte diese Möglichkeit, sich so frühzeitig in die Verbesserung der sektorenübergreifenden Versorgung der betroffenen Patienten einzubringen.

Nähere Informationen auch zur Anmeldung hier.

Ort: Haus Brandstätter, Am Brink 5, 26160 Bad Zwischenahn

Death-Café – Wie verrückt ist das denn? (Kopie)

„Komm großer schwarzer Vogel“…
Über das eigene Sterben reden? Sich überlegen, wie die eigene Trauerfeier aussehen könnte, den Sarg selber gestalten wollen… Wie geht das denn? Bei Tee und Kuchen und mit genug Menschen rundherum, die man (noch) nicht kennt! In ganz besonderer Atmosphäre, in kleinen moderierten Gesprächsgruppen, bei Kaffee, Tee und Kuchen wird am Sonntagnachmittag in der Exerzierhalle gemeinsam über all das gesprochen, was uns individuell zu Sterben, Tod und Trauer interessiert. Es wird keine akute Krisen- oder Trauerbegleitung geleistet.
Einladende sind Lucia Loimayr-Wieland von der Stiftung Ambulanter Hospizdienst und Gesine Geppert von der Sparte 7 vom Staatstheater Oldenburg.

Nähere Informationen HIER (https://hospizdienst-oldenburg.de/images/veranstaltungen/jahresprogramm_shd_2020_web.pdf)

Ort: Exerzierhalle, Johannisstr. 6, 26121 Oldenburg

Vortrag „Rücken in der Osteopathie“

Osteopathie stellt den Zusammenhang zwischen der Erkrankung eines Menschen und einer Beeinträchtigung der Beweglichkeit und Struktur des Skeletts, der Gelenke, Muskeln, Sehnen, Bänder und Faszien her. Sie hilft unter anderem bei Kopfschmerzen, Verdauungsbeschwerden, Rückenschmerzen, aber auch nach akuten Verletzungen zur Wiederherstellung der physiologischen Funktionen.

Im Rahmen des Informationsabends stellt Herr Jan Bönecke die Osteopathie genauer vor und beantwortet Fragen. Das Klinikum Oldenburg bietet Ihnen auch die Möglichkeit einer osteopathischen Behandlung an. Herr Bönecke steht Ihnen dazu zu bestimmten Sprechzeiten zur Verfügung (Termine unter Tel. 0441 403-2630 bzw. -2631)
Nähere Informationen HIER (https://www.klinikum-oldenburg.de/de/oeffentlichkeit/gesundheitshaus/themen/ruecken_in_der_osteopathie.html)

Ort: Klinikum Oldenburg, Kinderklinik, Herzogin-Ameli-Saal, An den Voßbergen

Stammtisch für Pflegebetroffene

Beim BIVA-Stammtisch für Pflegebetroffene treffen sich Angehörige von Pflegebedürftigen, die in einem Heim oder in einer anderen unterstützenden Wohnform leben. Betreuer/innen, Heimbeiräte und pflegende Angehörige sind ebenfalls willkommen. Als unabhängiger und gemeinnütziger Verein setzt sich der BIVA-Pflegeschutzbund für die Stärkung der Rechte von Bewohnerinnen und Bewohnern aller Heimarten und Wohnformen ein und bietet auch Angehörigen Rat und Information in schwierigen Situationen bei Pflege und Betreuung.

Nähere Informationen zum BIVA-Pflegeschutzbund unter www.biva.de, zum BIVA-Stammtisch in Oldenburg bei Corinna Schroth, Tel. 0441 15531.

Ort: Restaurant Florian, Markt 2-3, 26122 Oldenburg

Benefizkonzert des Luftwaffenmusikkorps Münster für das Hospiz St. Peter

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Hospiz St. Peter findet das nunmehr 10. Benefizkonzert des Luftwaffenmusikkorps Münster statt.

Karten sind über die Theaterkasse und Nordwest Ticket (https://www.nordwest-ticket.de/thema/wohltaetigkeitskonzert-hospiz-st-peter/), zu einem Preis von 19,- Euro zu beziehen.

Ort: Staatstheater Oldenburg

Mitgliederversammlung Verein Versorgungsnetz Gesundheit Oldenburg

Zur Mitgliederversammlung folgen in Kürze nähere Informationen. Alle Mitglieder erhalten außerdem eine schriftliche Einladung.

Ort: Klinikum Oldenburg, Medizinisches Ausbildungszentrum, Brandenburger Str. 19, 26133 Oldenburg

PflegeForum

Nähere Informationen folgen im Januar.

Ort: Klinikum Oldenburg, Medizinisches Ausbildungszentrum, Brandenburger Str. 19, 26133 Oldenburg

4. Aktionstag „Oldenburg rettet Leben“

Beim Aktionstag „Oldenburg rettet Leben“ erfahren alle Oldenburgerinnen und Oldenburger, wie leicht Laienreanimation ist. Schließlich erleiden mindestens 50.000 Menschen einen Herz-Kreislauf-Stillstand außerhalb des Krankenhauses. Von der stabilen Seitenlage bis hin zur Wundversorgung: An diesem Tag gibt’s viele nützliche Erste-Hilfe-Informationen und Live-Vorführungen zum Auffrischen und Neu-Lernen. Geballte Expertise aus Rettungsdienst und Unfallhilfe sowie Feuerwehr und Polizei ist hierfür vor Ort.

Obendrein heißt es an diesem Tag „Wiederbelebung macht Schule“: Teilnehmende Schulen, die im Aktionszeitraum vom 10. Juni bis 8. Juli zu Wiederbelebungsmaßnahmen befähigt werden, erhalten ihre Auszeichnungen. Die Aktion und Preisverleihung wird durch die Gemeinde-Unfallversicherung Oldenburg (GUV) gefördert.

Nähere Informationen über das Klinikum Oldenburg: https://www.klinikum-oldenburg.de/de/oeffentlichkeit/gesundheitshaus/themen/oldenburg_rettet_leben1.html

Ort: Schlossplatz, Oldenburg